Sehr viele meiner zukünftigen Welpenbesitzer haben noch nie etwas von einer Unterzuckerung beim Hund gehört!

 

Vor allem bei kleinen Rassen ist es jedoch, wie ich finde, ein sehr wichtiges Thema und es wird darüber – meiner Meinung nach -  zu wenig aufgeklärt.

 

Ich möchte dir hier etwas darüber erzählen:

 

Bei kleinen Hunden arbeitet der Stoffwechsel (Metabolismus) viel schneller als normal.

Beim Spielen und entdecken der neuen Welt wird oft mehr Energie verbraucht, wie vorher getankt wurde.

 

Auch Besitzerwechsel und Stress können eine Fressunlust und damit eine nicht genügende Energieaufnahme bewirken.

 

Deshalb können vor allem junge Welpen (bis ca. 7 Monate) und besonders Mini`s an Unterzuckerung „leiden“.

 

Die beste Vorbeugung ist regelmäßiges Essen und Trinken (alle 3-4 Stunden).

 

Schmackhaftes Fressen wie qualitativ hochwertiges Trocken,- oder Nassfutter, gekochtes Geflügelfleisch, fetter Topfen (Speisequark) mit Honig gesüßt oder sogar Babynahrungskonserven mit Fleisch sorgen für ausreichenden Appetit!

Dem Trinkwasser darf, vor allem in der ersten Zeit im neuen zuhause, ohne weiteres etwas Traubenzucker beigemischt werden.

 

 

Anzeichen einer Unterzuckerung

 

…liegt vor, wenn der Welpe:

  • beim Laufen umfällt,
  • längere Zeit den Kopf schief hält,
  • regungslos daliegt,
  • am Boden liegt und zuckt oder
  • sich gänzlich versteift (wird oft irrtümlich als epileptischer Anfall gedeutet),
  • evtl. auch „verwirrt“ ist.

 

Jetzt ist lebenswichtige – sofortige Hilfe nötig!

 

Verliere nicht kostbare Zeit mit der Überbringung des Welpen an einen Tierarzt oder eine Tierklinik, wenn dieser seine Praxis nicht „gleich ums Eck“ hat.

Meistens dauert es zu lange und der Welpe kann ins Koma fallen und im schlimmsten Fall nicht mehr aufwachen!

 

Was kannst du tun?

  • Löse einen gestrichenen Teelöffel Traubenzucker mit ca. 2 ml Wasser auf. Ziehe die Lösung mit einer Spritze auf und gib diese dem Welpen vorsichtig in den Mund (-aufpassen, dass er sich nicht verschluckt)
  • Falls kein Traubenzucker vorhanden, könnte auch ein vorher gut geschütteltes Cola-Getränk gute Dienste erweisen.
  • Auch die direkte Eingabe von Traubenzucker oder Honig auf die Zunge und Gaumen ist wirksam!

 

Du kannst dir auch in der Apotheke eine Zuckerlösung, z.B.: „Jubin“ besorgen, du bekommst sie in einer kleinen Tube, somit ist sie auch sehr praktisch für unterwegs!

 

Gönne deinem Welpen jetzt viel Ruhe und biete ihm etwas

zu fressen an. Beuge für die Zukunft bitte vor!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astrid Kircher