Ein Hund soll einziehen?

 

Ich glaube, dass sehr viele Eltern irgendwann mit dem Thema Haustier konfrontiert werden und ich finde, dass es für Kinder eine sehr schöne und wertvolle Erfahrung ist, wenn sie mit einem Tier aufwachsen dürfen.

 

Mittlerweile lebt durchschnittlich schon in jedem zweiten Haushalt ein Haustier :)

Natürlich kann nicht jeder dem Wunsch des Kindes nachgeben und man sollte es sich auch sehr gut überlegen, ob man diesen Schritt wagen möchte – denn meistens – vor allem bei kleineren Kindern – liegen die Hauptaufgaben in der Betreuung unserer geliebten Haustiere ja doch bei den Eltern!

Entweder von Anfang an – oder nach einiger Zeit, wenn sich die erste Euphorie und Freude über das Tier gelegt hat, die Kinder größer werden und die Interessen plötzlich wo anders liegen:)

 

Aber ob sich ein Erwachsener alleine, ein Pärchen oder eine ganze Familie ein Haustier wünscht - es sollten vorher auf jeden Fall viele Punkte bedacht werden!

 

Vor allem, wenn man sich dazu entscheidet einem Hund ein zuhause zu geben, sollte man sich diesen Schritt sehr gut überlegen.

Hier stelle ich dir ein paar Punkte zusammen, die dir bei der Entscheidung,

 ob ein Hund zu dir/euch passt helfen sollte:

 

  • kann es sein, dass du oder ein Familienmitglied eine Hundeallergie hat?

 

  • falls du in einer Mietwohnung wohnst: darfst du ein Haustier, speziell

     einen Hund halten?

 

  • bist du bereit, vor allem wenn kein Garten vorhanden ist, mit dem Hund auch bei schlechtem Wetter spazieren zu gehen?

 

  • kennst du einen hundelieben Menschen, der gegebenenfalls auf deinen Hund aufpassen kann?

 

  • hast du genug Zeit, dich um einen Hund zu kümmern? Ein Hund kann natürlich problemlos einige Zeit alleine bleiben (-wenn man es ihm vorher beigebracht hat!!! Ganz wichtig!!! Beitrag folgt!!!), aber er darf nicht den ganzen Tag alleine gelassen werden

 

  • bist du sehr besorgt, wenn es um die Sauberkeit deiner Böden…. geht? Hin und wieder sind die Hundepfoten nämlich ganz schön schmutzig – oder der Hund wälzt sich beim Spaziergang im Dreck -sehr beliebt ;)

 

  • gerade beim Einzug eines Welpen fallen einige Schuhe, Ecken von Möbelstücken, Fernbedienungen… den kleinen aber scharfen Zähnen des Kleinen zum Opfer, auch das sollte man bedenken;

 

  • wie sieht es mit der finanziellen Seite aus – die Anschaffung eines Hundes ist nur der Anfang – im Laufe eines Hundelebens kommt da einiges zusammen!

 

  • sind alle in deiner Familie mit der Anschaffung eines Hundes einverstanden?

 

-das ist übrigens ein sehr wichtiger Punkt, ich habe es bei einem meiner Welpen nämlich schon erlebt, dass der Partner erst am Einzugstag vom neuen Familienmitglied erfahren hat und er hat nicht gerade positiv darauf reagiert!

Es wurde sogar überlegt, den Hund zurückzugeben!

 

Also – einen Hund ins eigene Leben zu holen ist etwas ganz Besonderes und Wunderschönes, aber funktioniert nur, wenn wirklich alle damit einverstanden sind!

 

 

Sonst kann es schnell schief gehen bzw. es kommt zu dauerhaften Streitereien, wenn der Welpe anfangs noch nicht stubenrein ist, etwas zerbeißt usw. und im schlechtesten Fall wird der Hund dann wieder abgegeben!

 

Wer dann der Leittragende ist, brauche

ich glaube ich, nicht zu erwähnen!

 

Wie du siehst - es gibt sehr viele Punkte zu beachten!

Wenn du alle Punkte berücksichtigt hast und du dich entschieden hast,

einem Hund ein neues zuhause zu geben erwartet dich eine aufregende

Zeit und es geht mit deinen Überlegungen natürlich noch weiter! 

Ich hoffe, es ist das passende Thema für dich dabei,

wenn noch nicht im Moment, dann bestimmt bald :) 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astrid Kircher