Meine Mini-Zucht Teil 6

#Trächtigkeit

 

 

Die Trächtigkeit von meiner Hündin Kiera ist jetzt nicht mehr zu übersehen :)

 

 

Sie schläft sehr viel und will jetzt gerne ihre Ruhe haben, tollt nicht mehr so viel mit den anderen Chi`s herum, wie sonst!

 

 

Leider frisst sie noch immer sehr schlecht und ist recht „mäkelig“ geworden, wahrscheinlich nützt sie mein „betütteln“ voll und ganz aus ;)

 

 

Da sie einen der Welpen leider resorbiert hat, bin ich mit ihr nochmals zum Ultraschall gegangen.

 

 

Die anderen Welpen sind zum Glück jedoch alle wohlauf und ich konnte gut sehen, wie sie sich bewegten und wie ihre Herzen schlugen :)

 

 

Ich bin darüber natürlich sehr erleichtert und glücklich und hoffe, dass die restliche Trächtigkeit gut verläuft und nichts mehr schiefgeht.

 

 

Die Föten sehen jetzt schon aus wie Hunde – wie ich gut sehen konnte :) – die Augenlider sind ausgebildet, Krallen und Barthaare entwickeln sich, genauso wie das Fell und die Fellfarbe (darauf bin ich schon sehr gespannt - bei Chihuahuas ist es immer spannend, was für Farben/Zeichnungen die Zwerge haben werden).

 

 

Auch die Finger sind jetzt vollständig getrennt und gespreizt.

 

 

Die Föten wachsen jetzt sehr schnell und können unter der Bauchdecke ertastet werden.

 

 

In ein paar Tagen (ca. 45. Tag) können sie sogar schon hecheln (dadurch schützen sie sich schon vor der Geburt vor Überhitzung). 

 

Die Natur ist schon etwas Wunderbares!

 

 

 

Du siehst, es tut sich viel bei meinen Kleinen, ich halte euch über

die restliche Trächtigkeit natürlich auch weiterhin am Laufenden :)

 

Hier geht es weiter mit Teil 7

meiner Mini-Zucht - #Trächtigkeit

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Astrid Kircher